WHALEomaly Linz - Tourist Information DE

WHALEOMALY Tourist Information (DE)

Ein herzliches WHALECOME in Linz, Resistance Agents!
Wir sind höchst erfreut euch in Linz begrüßen zu dürfen. Mit diesen Informationen wollen wir euch den Aufenthalt etwas erleichtern.

Inhalt


Anreise nach Linz

Mit dem Flugzeug

Viele Fluggesellschaften bieten direkte Flüge zum Vienna International Airport - VIE. Es ist ein kleiner Flughafen, so dass ihr den Flughafen schnell verlassen könnt. Von VIE zum Hauptbahnhof in Linz könnt ihr mit dem Zug - der direkt mit dem Flughafen in Wien verbunden ist - fahren. Die Zugfahrt dauert ungefähr 1h 41min.

Eine weitere gute Verbindung besteht über den Flughafen Salzburg (SZG) und die Anschlusszüge. Es ist ein bisschen näher als Wien, obwohl ihr zuerst mit dem Bus nach Salzburg Hauptbahnhof kommen und dann den Zug nach Linz nehmen müsst. Es gibt auch günstigere Westbahn Züge nach Linz, wo ihr die Tickets direkt im Zug kaufen könnt.

Außerdem wird der Flughafen Linz (LNZ) direkt von den Flughäfen Frankfurt, Düsseldorf, London Stansted und natürlich von Wien angeflogen.

Taxen: Eine Fahrt vom Flughafen in Linz zum Hauptbahnhof kostet ca. 30 €. Es gibt billigere Möglichkeiten, wenn ihr im Voraus bucht (Google ist dein Freund).

Bus: Vom Flughafen in Linz: Nehmt den Bus 601 um zum Hauptbahnhof in Linz zu gelangen.

Links:

Mit dem Zug

Linz hat sehr gute Zugverbindungen. Der Hauptbahnhof liegt in der Nähe des Stadtzentrums (ca. 20 Minuten zu Fuß).
Linz liegt an der Westbahnstrecke zwischen Salzburg und Wien, somit könnt ihr zwischen 2 Betreibern auswählen. “ÖBB” oder “Westbahn”. Beide bieten immer wieder Sonderaktionen an, es lohnt sich die Homepages beider Betreiber anzusehen.
Ihr könnt auch mit der Straßenbahn in die Innenstadt fahren (Linien 1, 2, 3 und 4).

Links:

Mit dem Fernbus

Linz wird als Destination von Fernbussen aus zB Prag, München, Berlin, uvm angeboten.

Links:

Mit dem Auto

Bevor ihr mit dem Auto auf einer Autobahn nach Österreich fährt, müsst ihr die Autobahnmaut bezahlen. Dazu kauft ihr eine "Vignette" und klebt diese auf die Windschutzscheibe.

Die Vignette ist an allen Tankstellen nahe der Grenze und an der Grenzstation selbst erhältlich. Die Vignette für 2018 ist rot und kostet 9 € für 10 Tage, 26,20 € für 2 Monate und 87,30 € für das ganze Jahr. Geldbußen sind hoch (bis zu 3000 €), es gibt regelmäßige Kontrollen und es gelten keine Ausnahmen.

Alternativ könnt ihr die Vignette online bei der ASFINAG kaufen - https://shop.asfinag.at/de. Beim Online Kauf ist es wichtig, die Vignette bereits 19 Tage vor der eigentlichen Reise zu kaufen (Rücktrittsrecht).

Weitere Infos unter https://www.asfinag.at/maut-vignette/vignette und https://www.asfinag.at/maut-vignette/vignette/digitale-vignette

Beachtet, dass das Stadtzentrum und die umliegenden Bezirke als Kurzparkzonen ausgewiesen sind (durch blaue Linien auf dem Bürgersteig gekennzeichnet). Die Kurzparkzone gilt von Montag bis Freitag von 8.00 bis 18.30 Uhr und Samstag von 8.00 bis 12.00 Uhr. Tickets sind bei den Automaten erhältlich.
Gelbe Linien auf dem Bürgersteig bedeuten Halte- und Parkverbot!

Weitere Informationen unter https://portal.linz.gv.at/Serviceguide/viewChapter.html?chapterid=122179 and https://portal.linz.gv.at/Serviceguide/viewChapter.html?chapterid=122157

Wasser

Das Wasser in Linz ist von höchster Qualität und kann direkt aus dem Wasserhahn getrunken werden - es besteht keine Notwendigkeit, Wasser oder Mineralwasser in den Geschäften zu kaufen.
Linz bezieht sein Wasser aus insgesamt 6 Versorgungssystemen. Alle Stationen beziehen ihr Wasser direkt aus dem Grundwasser.
Der Härtegrad liegt bei ca. 18° dH (hart, kalkhaltig).

Sicherheit

Linz ist eine sehr sichere Stadt - es gibt keine Gebiete in der Stadt, die man vermeiden sollte oder die wir nicht empfehlen könnten. Aber wie in jeder größeren Stadt kann es an überfüllten Orten zu Problemen mit Taschendieben kommen. Stellt sicher, dass die Reißverschlüsse eurer Rucksäcke,... richtig geschlossen sind. Wenn ihr in Schwierigkeiten geratet - wählt die europäische Notrufnummer 112 oder wendet euch an die nächstgelegene Polizeidienststelle.

Ausweispflicht

Nur Österreicher sind nicht verpflichtet, ihren Ausweis bei sich zu tragen.
Wenn ihr aus dem Ausland seid, MÜSST ihr euren Ausweis (Personalausweis / Reisepass / Führerschein) immer bei euch tragen und auf Aufforderung durch die Polizei vorweisen.

Öffnungszeiten

Im Allgemeinen sind alle Geschäfte von Montag bis Samstag von 9.00 bis 18.00 Uhr geöffnet und es gibt keine Mittagspause (einige kleine Geschäfte haben vielleicht eine Mittagspause). Supermärkte öffnen um ca. 7.30 Uhr (abhängig von der Firma) und schließen an Wochentagen zwischen 18.30 und 19.00 Uhr, samstags schließen sie normalerweise um 18.00 Uhr (einige kleinere früher). Eine Einkaufsmöglichkeit am Sonntag gibt es am Hauptbahnhof. Die Banken sind im Allgemeinen von Montag bis Freitag von 8 bis 15 Uhr, einige sogar bis 17 oder 18 Uhr geöffnet. Es gibt viele Geldautomaten, an denen ihr Geld abheben können (0-24 Uhr).

Alkohol / Rauchen

Das Trinken von Alkohol in der Öffentlichkeit ist legal. Für Alkohol wie Bier und Wein muss man 16 Jahre und älter sein. Um Likör, Schnaps (tlw auch Mixgetränke wie Cocktails) trinken zu dürfen, muss man mindestens 18 Jahre alt sein.
Für alle Fälle: Führt einen Ausweis mit euch und zeigt ihn der Polizei, wenn ihr danach gefragt werdet. Sogar einige Bars und Supermärkte fragen nach eurem Ausweis, bevor Alkohol ausgeschenkt wird.

Rauchen ist in Österreich ab 18 Jahren erlaubt (Start mit 1.Mai 2018). Die Regeln für das Rauchen in Bars und Restaurants sind etwas verwirrend. Im Allgemeinen muss jede Bar und jedes Restaurant den Hauptbereich rauchfrei anbieten und wenn sie einen Raucherbereich haben, muss dies ein separater Bereich sein. Aber es gibt viele Ausnahmen für kleinere Bars und Restaurants und in geschützten historischen Gebäuden. In allen öffentlichen Gebäuden ist das Rauchen verboten. An Bahnhöfen und Flughäfen gibt es ausgewiesene Raucherzonen.

Trinkgeld

Trinkgeld zu geben ist kein Verbrechen! Da die meisten Menschen in der Hotellerie nur Mindestlöhne verdienen, sind sie auf Trinkgelder angewiesen. Übliche Regel ist es, 5-10% des Trinkgelds direkt beim Bezahlen zu geben - wenn ihr mit dem Service zufrieden seid.

Elektrizität

Es gibt zwei Arten von Steckdosen in Österreich: Typ F (auch SchuKo genannt) und Typ C Europlug. Fast alle Steckdosen sind vom Typ F, während Steckdosen vom Typ C selten sind (möglicherweise in älteren Gebäuden). Wenn der Netzstecker nicht mit der Form dieser Steckdosen übereinstimmt, benötigt ihr einen Reiseadapter, um ihn anzuschließen. Normalerweise liefern elektrische Steckdosen Strom bei 230 AC bei 50 Hz.

WiFi / WLAN

Viele öffentliche Orte, Bars und Restaurants bieten kostenloses WiFi (oder in Deutsch WLAN - Wireless LAN). In einigen Fällen musst du dich einmal mit einem Browser mit einem Dienstanbieter (z. B. Freewave) verbinden und deren Bedingungen und Dienste akzeptieren. Zusätzlich bieten einige öffentliche Plätze kostenloses WLAN (hauptsächlich von Liwest, einem Internet Service Provider zur Verfügung gestellt).

Telefonie, mobiles Internet und SIM-Karte

Prinzipiell gilt: Wenn Ihr plant, euer Handy regelmäßig zu benutzen, ist Roaming meist deutlich teurer als der Erwerb einer temporären SIM-Karte. Der österreichische Wertkartenmarkt ist äußerst preiswert und deutlich einfacher gestrickt als beispielsweise in Deutschland. So ist es in Österreich nicht notwendig, sich beim Kauf einer Wertkarte auszuweisen oder gar einen Vertrag abzuschließen.
Glücklicherweise sind die Preise für Handytarife und Wertkarten in Österreich dermaßen günstig, dass eine Prepaid-SIM bei mehrtägigen Aufenthalten meist die bessere Wahl ist.

Die Online-Shops der österreichischen Provider liefern in der Regel nur nach Österreich. Es gibt aber dennoch mehrere Möglichkeiten, unkompliziert an eine Wertkarte zu kommen.
Eine Möglichkeit besteht darin, die Wertkarte über Vorauskassa (Kreditkarte, Überweisung etc.) zu bezahlen und direkt an die Unterkunft senden zu lassen. Anschließend holt Ihr Euch die Karte von der Rezeption ab.
Noch einfacher geht es, indem Ihr die Wertkarte direkt im Geschäft kauft. Einerseits ist die Abdeckung von Handyshops relativ gut, der weitaus größere Vorteil ist aber: Österreichische Mobilfunkanbieter setzen auf Vertriebspartner – So bekommt Ihr in vielen Supermärkten, Discountern und bei der Post Wertkarten.
Wenn Ihr eure Wertkarte aufladen möchtet, könnt Ihr bei den meisten Supermärkten Ladebons erwerben. Online könnt Ihr Ladebons für die meisten Anbieter auf www.OnlineAufladen.at erwerben.

Derzeit gibt es in Österreich drei physische Netzanbieter: A1, T-Mobile und "Drei". Diese Anbieter führen teilweise weitere Marken, welche auf das eigene Netz zugreifen. Im Falle von A1 wären das BOB und YESSS!, T-Mobile führt Tele.Ring und Ge-Org.

Die Anbieter:

Wichtig ist, dass euer Handy für alle Netzbetreiber offen ist. Häufig versehen Anbieter Handys, die über sie gekauft werden, mit einer sogenannten Netzsperre. Ist dies der Fall, kann das Handy nur mit SIM-Karten des entsprechenden Anbieters genutzt werden. Klärt im Vorfeld, ob dies zutrifft, bevor Ihr eine österreichische Wertkarte kauft.

Tourismus

Für alle Fragen rund um den Tourismus steht euch der Linzer Tourismusverband gerne zur Verfügung. Online unter https://www.linztourismus.at/en/lisure/ und im Infocenter am Linzer Hauptplatz, dem Herzen des Linzer Zentrums.

Weitere Informationen zu Sehenswürdigkeiten und Gastfreundschaft findet ihr in der Community nach der Anmeldung ;-)

Öffentliche Verkehrsmittel

Leider gibt es derzeit noch keine Integration aller öffentlichen Verkehrsmittel in Google Maps.
Die Online-Routensuche kann ber die Linzer Linien Website erfolgen: https://services.linzag.at/efa/index-de.jsf
Alternativ könnt ihr die Qando Linz App für öffentliche Verkehrsmittel verwenden (verfügbar im Apple App Store und Google Play Store).

Das Ticket für den öffentlichen Nahverkehr muss vor Fahrtantritt gekauft werden. In der Straßenbahn oder im Bus kann kein Ticket gekauft werden. Zum Glück gibt es an jeder Haltestelle Fahrkartenautomaten ;)

Tickets für öffentliche Verkehrsmittel in Linz können in folgenden Kategorien erworben werden:

  • MINI (1,20 €): eine Fahrt, bis zu 4 Haltestellen
  • MIDI (2,30 €): eine Fahrt, mehr als 4 Stopps (Fahrzeugwechsel möglich)
  • MAXI (4,50 €): unbegrenzte Fahrten, gültig 24 Stunden

Für the Pöstlingbergbahn (startet am Hauptplatz) benötigst du ein eigenes Ticket, welches bei der Haltestelle am Automaten gekauft werden kann (3,80 € für eine Fahrt).

Missionen & Banner

In Linz gibt es viele Missionen und Banner - einige von ihnen sind kurz, einige etwas länger und eine Missionsserie besteht aus 684 Portalen (Spacegress - Charles Messier).
In der Umgebung von Linz - vor allem in Wels und Steyr - warten viele weitere Banner.

Essen & Trinken

Linz bietet eine Vielzahl von verschiedenen Bars, Bistros, Pubs, Restaurants, ... wo ihr leckeres Essen und gute Drinks bekommen - wir sind sicher, ihr werdet nicht enttäuscht sein.

Genießt die berühmte Linzer Torte mit einer Tasse Kaffee oder Tee - ihr werdet es nicht bereuen!